Leben und Wohnen –  gemeinsam in modernen Immobilien, gruppiert um die Plaza

Der gesamte Stadtteil gruppiert sich um einen zentralen verkehrsfreien Platz, die Plaza, auf der man sich trifft, gemeinsam Boule oder Tischtennis spielt oder mit Jugendlichen den einen oder anderen Korbwurf trainiert – ein Ort der Begegnung für Groß und Klein, für Jung und Alt.

Natürlich kann man aber auch einfach nur im Bistro mit Freunden und Nachbarn einen Cappuccino trinken oder Zeitung lesen. Es gibt ein Gebäude für gemeinsame Veranstaltungen, die Orangerie, die mit ihrem Gewächshauscharakter an die Geschichte des Geländes erinnern soll. Hier ist Raum für Konzerte, Theateraufführungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Spielstraße PlazaDie Orangerie, das geplante Veranstaltungsgebäude,  ist offen für eigene Aktivitäten: Theater spielen, Musik machen, Feste feiern und vieles mehr. Eingebettet in dieses Leben sind die Räume für die Kinderbetreuung auch für Schulkinder und eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen.

Der erste Bauabschnitt

214-LageplanAusshnittZentrumDer erste Bauabschnitt umfasst 4 Häuser mit Wohnungen verschiedener Größe sowie 3 Reihenhäuser. Außer in Reihenhäusern werden grundsätzlich alle Aspekte des barrierefreien Wohnens berücksichtigt. Auch die explizit nicht als barrierefrei oder rollstuhlgeeignet ausgewiesenen Wohnungen berücksichtigen ausreichende Nutz- und Bewegungsflächen in Fluren und Bädern.

Jedes Haus mit Eigentumswohnungen verfügt über einen Aufzug.

 

Es gibt keine feste Zuordnung von Wohnblöcken für alte Menschen oder junge Familien. In jede Wohnung kann Jeder einziehen, unabhängig vom Alter.

Die Pläne der einzelnen Gebäude und Wohnungen sind auf den nachfolgenden Seiten dargestellt.

Orchideenkamp im Rundflug

EFGrundstückeMolkereiweg

Einfamilienhausgrundstücke

⇒ mehr Infos

Haus_22_23

Doppelhäuser

⇒ mehr Infos

Haus_2

Reihenhäuser

⇒ mehr Infos

Kamera_01_export

Mehrfamilienhäuser

⇒ mehr Infos